18. Elblandfestspiele

Ein Sommer an der Elbe - Welthits in Wittenberge

14. & 15. Juli 2017
20:00 Uhr

Impressum


Gesellschaft Elblandfestspiele e. V.

Paul-Lincke-Platz 1
D - 19322 Wittenberge

Tel.: +49 3877 564503
Fax.: +49 3877 564505
Mail: service (at) elblandfestspiele.com
www.elblandfestspiele.de

Amtsgericht Neuruppin VR 2256 NP
USt.-IdNr.: DE 239023967


Präsident: Michael Hansen
Geschäftsführender Vizepräsident: Hans-Jürgen Döllefeld
Vizepräsident: Wolfgang Weiß
Schatzmeisterin: Cornelia Kläden
Präsidiumsmitglieder: Bodo Rückschlag (Ehren-Vizepräsident), Dr. Oliver Hermann, Lutz Lange


Festspielbüro: Petra Lübke - Festspielkoordinatorin


Künstlerisches Betriebsbüro und technische Produktionsleitung sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:                                                             INTERVER Interessenvertretungen für Kultur * Touristik * Medien Berlin - Lutz Lorenz & Dirk Hohwieler


Bildautoren: Foto Podiebrad, Jens Wegner, Gerhard Baack, Künstleragenturen, privat, pixabay, Reinhard Steiner, Isabell Schatz, Christian Barz, Thomas M. J. Schäfer, Fotostudio Urbschat, daserste.de


Allgemeine Geschäftsbedingungen

Mit dem Erwerb der Eintrittskarte gelten für die Besucher aller Veranstaltungen der Elblandfestspiele die nachfolgenden Vertragsbedingungen:

Gekaufte Karten können nicht umgetauscht oder zurückgenommen werden.

Aus Sichtbehinderungen und Einschränkungen durch Fernseh- und Hörfunkproduktionen sowie andere technische Ausstattungen des
Veranstalters oder von ihm beauftragter Dritter ergeben sich keinerlei Ansprüche auf Erstattungen.

Die Veranstaltung ist für Besuche ab dem vollendeten 6. Lebensjahr zugelassen.
Hunde sind während der Aufführung im Publikumsbereich nicht zugelassen.

Die Veranstalter sind bemüht, die Aufführungen auch bei unbeständiger Witterung bzw. leichtem Regen am Veranstaltungsort durchzuführen.
Wetterangepasste Kleidung und Schuhwerk werden empfohlen. Unter Rücksichtnahme auf die übrigen Besucher bitten wir dringend, im
Sitzplatzbereich auf Regenschirme zu verzichten.

Muss die Vorstellung aus Witterungs- oder anderen Gründen abgesagt werden, bevor die Aufführungsdauer von 30 Minuten erreicht ist, kann
die Eintrittskarte innerhalb von 7 Tagen an der Stelle an der sie gekauft wurde zurückgegeben werden. Bei späterem Abbruch der Veranstaltung
sind Kartenrückgabe und deren Kartenpreisrückerstattung ausgeschlossen.

Die Vorstellung kann bei ungünstiger Witterung in ihrem Programmablauf mehrmals unterbrochen werden. Für daraus resultierende eventuelle
zeitliche und andere Veränderungen bzw. Nachfolgeprobleme ist der Veranstalter nicht haftbar. Der Veranstalter behält sich das Recht vor,
ohne vorherige Ankündigung das Programm zu ändern sowie Termin und/oder Ort der Veranstaltung zu verlegen. Schadensersatzansprüche
aus positiver Forderungsverletzung, Verschulden bei Vertragsabschluss und unerlaubte Handlungen sind ausgeschlossen.

Der Veranstaltungsbesucher ist auf dem Gelände für sein Verhalten selbst verantwortlich. Eltern haften für ihre Kinder! Mit dem Betreten
des Festspielgeländes wird die historische Geländesituation anerkannt. Für daraus resultierende Personen- und Sachschäden übernimmt der
Veranstalter keinerlei Haftung. Bei Verlassen der Veranstaltung verliert die Eintrittskarte ihre Gültigkeit. Den Anweisungen des Veranstalters
bzw. der Ordnungskräfte ist unbedingt Folge zu leisten. Auf dem Veranstaltungsgelände gilt Hausrecht! Zuwiderhandlungen werden
strafrechtlich verfolgt und berechtigen zum sofortigen Veranstaltungsverweis.

Bild- und tontechnische Eigenaufnahmen sind nicht gestattet. Der Besucher willigt mit dem Kauf der Eintrittskarte ein, dem Veranstalter oder von
ihm beauftragten Dritten Ton- und Bildaufnahmen ohne Vergütung und jegliche Rechtsansprüche zur allseitigen und uneingeschränkten Nutzung
zu gestatten.

Stand: 10. Dezember 2016